Home   Events & Projekte   Spielzeugfreie Zeit

Spielzeugfreie Zeit

Vom 4. April bis 3. Juni 2011 wurde zum ersten Mal von unseren Kindern das gesamte Spielzeug der Villa Kinderbunt in den Urlaub geschickt. In den Räumlichkeiten verblieben lediglich Mobiliar, eine gewisse Anzahl von Decken, Tüchern, Kissen und Matratzen. Die Erzieher machten von sich aus keine Angebote für Spiel und Beschäftigung. Sie blieben jedoch Ansprechpartner, emotional präsent und Hüter der Regeln. Die Hauptaufgabe in dieser Zeit war für das Team, die Kinder zu beobachten und die  Beobachtungserkenntnisse zu dokumentieren.

Die Kinder hingegen beratschlagten sich in regelmäßigen Kinderkonferenzen, was sie tun möchten, welches Material sie dafür brauchten und wer ihnen dabei helfen konnte. Ohne Spielzeug mussten sie sich selbst etwas einfallen lassen, lernen zu suchen, zu finden, zu erschaffen, sich auch mal zu langweilen, zu beobachten, sich anzustrengen und auch Enttäuschungen wegzustecken.

Gerade diese Fähigkeiten und vor allem die tollen eigenen Ideen, die unsere Kinder in dieser Zeit umsetzten, machten sie stolzer und stärker. Denn wir wissen alle: Menschen, die solche Kompetenzen entwickeln können, werden seltener abhängig, weniger krank und haben weniger Angst vor Misserfolg und Schwierigkeiten.

Erfahren Sie mehr über diese spannende Zeit und kontaktieren Sie einfach das Team der Villa Kinderbunt. Unsere Eltern finden das Projekt-Tagebuch mit folgendem Link.